Hullerser Tor 4 37574 Einbeck Tel: 05561/9493-50 Fax: 05561/9493-99 info@bbs-einbeck.de

Schulsanitätsdienst (SSD) der BBS Einbeck

Hallo an alle SchulSanitätsDienstInteressierten,

wir möchten Ihnen hier einen kleinen Einblick in unsere und vielleicht Ihre zukünftige Tätigkeit gewähren.

Wir sind ein starkes Team:
Der SSD besteht derzeit aus ca. 20 BBS-Schülerinnen und Schülern aus den unterschiedlichsten Klassen (z.B. aus der Altenpflege, dem Beruflichen Gymnasium Technik, der Pflegeassistenz, der Heilerziehungspflege und der Sozialassistenz.

Was wird erwartet:

  • eigentlich nur die Lust, mitzumachen.
  • Eine Vorbildung ist nicht nötig. Jeder kann teilnehmen, der möchte.
  • Jeder kann sooft/selten Dienst tun, wie er möchte.
  • Niemand musst etwas tun, was er nicht kann oder möchte.
  • Niemand kann für fehlerhafte 1. Hilfe zur Rechenschaft gezogen werden.
  • Jeder kann die Länge der Einarbeitungszeit selber bestimmen.
  • Es fällt keine Tätigkeit außerhalb der eigenen Unterrichtszeit an.

Was habe ich davon:

  • Man bekommt einen Eintrag ins Zeugnis für die Teilnahme am SSD.
  • beim Ausscheiden erhält man ein Zertifikat.
  • Jeder bekommt Erfahrung in 1. Hilfe, welche für private und berufliche Zukunft Sicherheit in Notfallsituationen gibt.

Zeugnis und Zertifikat wirken sich in der Regel positiv bei Bewerbungen um Ausbildungsstellen, Studienplätzen und Arbeitsplätzen aus.

 

An wen wende ich mich:
Die Leitende Lehrkraft des SSD ist die Lehrkraft Britta Grastorf, die Sie per Email unter grastorf@bbs-einbeck.de erreichen können.

Treffen des SSD:
Wir treffen uns jede 1. Pause Mittwochs im SSD-Raum Haus 5.
Für SSD'ler, die Mittwochs nicht im Haus sind, gibt es ein Treffen Donnerstags in der 1. große Pause im SSD-Raum Haus 5
Interessenten sind herzlich willkommen.

Unsere Aktionen:

  • Einmal im Jahr Begleitung eines Blutspendetag in der BBS.
  • Am 2.7.14 erstmalig Durchführung einer Typisierungsaktion für Stammzellenspender und Einladung zur Helferparty bei Dr. Neumann (1. Vorsitzender des Vereins Hoffnung e.V.).
  • Zweimal jährlich ein freiwilliges Treffen zum Essen, Brunchen usw. .
  • Einmal im Monat Fortbildung zu Themen wie: Drogen, Fallbesprechungen, Typisierung, Versorgung von Gewaltopfern... .

Wie läuft ein Dienst in der Einarbeitungszeit ab:

  • Man meldet sich bei einer Mittwochs- oder Donnerstagsbesprechung für einen Tag zum Dienst an. Zwei erfahrene SSD'ler werden an diesem Tag ebenfalls Dienst tun.
  • Die Dienstpläne der aktuellen Woche ist in jedem Haus am schwarzen Brett zu finden.
  • An dem entsprechenden Tag gehen Sie vor dem Unterricht in das Sekretariat, um sich ein Handy zu holen.
  • Über dieses Handy werden Sie gerufen, falls der SSD gebraucht wird. Ihnen wird mitgeteilt, wo sie gebraucht werden.
  • An dem Einsatzort werden die erfahrenen SSD'ler Sie einweisen und evtl. einfache Aufgaben geben.

Sie sind nie allein....

  • Falls es Fragen gibt, die die SSD'ler im Einsatz haben, kann über ein Handy ein erfahrene Lehrkraft hinzugezogen werden.
  • Evtl. werden Sie gar nicht gerufen.
  • Nach Unterrichtsschluss geben Sie Ihr Handy wieder im Sekretariat ab.

Schaun Sie doch einfach mal vorbei.
Sie sind herzlich willkommen.


Ihre Britta Grastorf