Hullerser Tor 4 37574 Einbeck Tel: 05561/9493-50 Fax: 05561/9493-99 info@bbs-einbeck.de

BBS Einbeck: Gymnasiasten erleben außerordentlichen Kinovormittag

165 Schülerinnen und Schüler, fast die gesamte Kursstufe mit sieben Kursen mit erhöhten Anforderungen und zwei Kursen mit grundlegenden Anforderungen, versammelten sich jetzt mit ihren Englisch-Lehrkräften im Welt-Theater in Einbeck, um ein ganz besonderes Kinoevent zu erleben. Aufgrund intensiver Bemühungen von Englischkollegin Claudia Schulze und dem Kinoteam war es gelungen, den Film „Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" in englischer Sprache sehen zu können. Angeboten wurde dieser Film im Rahmen des Filmprogramms zum Wissenschaftsjahr 2018 mit dem Schwerpunkt `Arbeitswelten der Zukunft`.


„Wir konnten dort einen Film in Originalsprache sehen, der alle abiturrelevanten Themen abdeckte", berichtet Frau Schulze. Damit hätten die Schüler eine weitere Möglichkeit zu erkennen, wie die einzelnen Semester miteinander verknüpft werden können. Abiturrelevant für die Klassen 12 und 13 seien u.a. neben der Filmanalyse die Themenbereiche `Arbeitswelt`, `Rassentrennung`, `Diskriminierung und Gleichstellung von Frauen`, insbesondere in der Arbeitswelt. Darüber hinaus würde in dem Film auch dem Stellenwert der Mathematik ein Platz eingeräumt, was sicherlich auch den zahlreichen Techniker-Schülern an den BBS Einbeck entgegen käme.
Die Schüler fanden den Film ganz toll, da er spannend und informativ gewesen sei und äußerten den Wunsch, so ein Schulkino zu wiederholen.
Der Film erzählt vom Aufstieg dreier afroamerikanischer Mathematikerinnen, die zu Beginn der 1960er Jahre für die NASA tätig sind. Zunächst sitzen sie in einem fensterlosen Bau und führen Auftragsarbeiten für die weißen und fast durchweg männlichen Wissenschaftler aus, die infolge der erfolgreichen Raumfahrt-Projekte der Russen unter Druck stehen. In dieser Situation gelingt es Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson, sich beruflich weiterzuentwickeln. Sie bekommen die Vorurteile einer von Rassentrennung geprägten Gesellschaft zu spüren, können aber die Diskriminierung als schwarze Frau durch Mut, Zusammenhalt und überdurchschnittliche Fähigkeiten kompensieren.
Katherine Johnson wurde am 24. November 2015 von Barak Obama mit der „Medal of Freedom" ausgezeichnet.

zurück