Hullerser Tor 4 37574 Einbeck Tel: 05561/9493-50 Fax: 05561/9493-99 info@bbs-einbeck.de

Zukunftstag an den BBS Einbeck: Wir wollen`s wissen!

Einblick in verschiedenste Bildungsgänge und Berufsfelder gewonnen

Am diesjährigen „Zukunftstag für Jungen und Mädchen" beteiligten sich auch die Berufsbildenden Schulen Einbeck wieder mit lebendigen und praxisnahen Angeboten. Sechs Schülern allgemeinbildender Schulen aus Hannover, Göttingen und Einbeck wurde eine vielseitige Berufsorientierung ermöglicht.

An diesem Tag sollen Jungen und Mädchen gemäß der offiziellen Aufrufe ein vielfältiges Spektrum an Zukunftsoptionen kennen lernen und erproben. Die BBS Einbeck ermöglichen Einblicke einerseits in soziale, erzieherische, hauswirtschaftliche und pflegerische Bereiche und andererseits in die Bereiche Wirtschaft, Informationstechnik und -verarbeitung, „Agrar" und Pflanzentechnologie, Farbtechnik, Maler, Lackierer und Gestaltung.

Mit dem Motto der BBS Einbeck "Wir wollen`s wissen" wurden die jungen Gäste von Schulleiter Renatus Döring begrüßt und über die vielfältigen Ausbildungsgänge an den BBS Einbeck informiert. Sie erkundigten sich u.a. nach dem Alter der Schüler und waren überrascht, dass es so viele Erwachsene gebe. So könne man ja theoretisch mit den Eltern zu derselben Schule gehen. Dass man hier auch sein Abitur machen könne, war fast allen schon bekannt!

Während Adrian den gesamten Tag mit Interesse und Hingabe das Sekretariat, sowie Verwaltung und Mediothek unterstützte, arbeiteten Finnian, Laurenz und Benedikt R. zusammen mit Schülern des Beruflichen Gymnasiums in der Werkstatt der Informationstechnik, wo sie auch in das Löten eingewiesen wurden. Benedikt L. und Jeremias begleiteten zunächst eine Altenpflegeklasse und übernahmen gleich voranbringende Beobachtungsaufgaben. „Die Beiden möchten wir behalten - die geben wir nicht wieder her!", hieß es dann auch aus der Klasse. Danach gingen auch sie ins Berufliche Gymnasium, in den Ausbildungsbereich Ökotrophologie. Sie erfuhren viel Wissenswertes in Theorie und Praxis zu Kinderlebensmitteln. Im BBS-Schulrestaurant, in dem in einer Großraumküche an drei Tagen in der Woche Schüler für Schüler kochen, gab es zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin, Dörte Kirst-Bode, ein leckeres Mittagessen mit Salatbar und Eisschokolade zum Nachtisch. Eine kleine Pause zum `Chillen` auf den gemütlichen Sofas war dann auch noch drin, bevor die jungen Gäste die Sozialassistentinnen und Sozialassistenten in die Schulküchen begleiteten. Mahlzeiten für Kinder, in diesem Fall Apfeltaschen und Pizza, standen auf dem Programm. „Dass es so etwas gibt!", staunten die Einen, die Anderen stellten fest: "Hier kann ich ja abschalten!" , als abschließend der einmalige Weiß- bzw. Snoezelenraum besichtigt werden konnte. Sichtlich ergriffen erforschten und erlebten sie die `Welt der Sinne`, die Zauberfäden, die Wassersäulen, das Wolkenparadies, das Wasserbett, den Wasserfall, den Lichterteppich und vieles mehr. Dass es hier Ausbildungen gibt und somit Klassen, die in den weißen Inseln Unterricht haben, war faszinierend. Und so gab es auf eigene Nachfragen auch noch Informationen zur Fachschule Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik.

Viel zu schnell ging der Zukunftstag an den BBS Einbeck zu Ende und mit vielen Eindrücken und neuen Erfahrungen wurden die jungen Gäste von Lehrerin Katharina Ermoneit, die alle durch ihren Tag an den BBS Einbeck begleitete, verabschiedet.

zurück