Hullerser Tor 4 37574 Einbeck Tel: 05561/9493-50 Fax: 05561/9493-99 info@bbs-einbeck.de

„Wir helfen mit unserem Blut Leben zu retten“

Schulsanitätsdienst der BBS Einbeck unterstützt erfolgreiche Blutspendeaktion

„Alles ist gut gelaufen!", kann Yvonne Miehe, Leiterin des Schulsanitätsdienstes (SSD) der BBS Einbeck und Schülerin der Abschlussklasse Altenpflege (A3) berichten. Denn bei den fast 100 Spendern übernahmen die SSD-Mitglieder nicht nur die persönliche Betreuung, Versorgung und Begleitung vor, während und nach der Spende. Sie standen darüber hinaus zum Auf- und Abbau im Forum der BBS zur Verfügung und waren für erste Informationen und die PC-gesteuerte Aufnahme verantwortlich. Auch die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des DRK vor Ort, mit Herrn Uhde als Teamleiter des DRK-Blutspendedienstes, mit Teamarzt Dr. Singal und mit der Klasse Pflegeassistenz im ersten Ausbildungsjahr (PA1), die sich um das Catering kümmerte, verlief kompetent und harmonisch. Bereits zuvor hatte die A2 leckere Schnecken gebacken. Britta Grastorf, die als Fachlehrkraft den SSD betreut, stand mit Rat und Tat während des fünfstündigen Schulvormittags bereit.

Insgesamt 91 Spender, davon 75 Erstspender, 16 Wiederholungsspender und fünf Drittspender, die meisten Schülerinnen und Schüler der BBS Einbeck, aber auch Lehrkräfte und einige Externe, waren dem Aufruf zum Blutspenden gefolgt. Teamleiter Uhde zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden. Ihm sind Blutspendeaktionen gerade in Schulen ein wichtiges Anliegen. Einerseits sei da die psychologische Komponente, dass man nämlich die eigene Angst und Unsicherheit besiegt habe, dass man etwas geschafft habe, was die Persönlichkeit stärke. Andererseits gebe es die medizinische Komponente, die gerade für bereits motorisierte Schülerinnen und Schüler besonders positiv sei. So erfahre man seine Blutgruppe und erhalte einen kostenlosen Gesundheitscheck mit Blutuntersuchung. Bei Mehrfachspendern sei darüber hinaus ein Wertevergleich mit Hinweisen auf mögliche Veränderungen gegeben. Und schließlich sei bei Mehrfachspendern eine allgemein bessere Immunität erkennbar.

Für den 04.06. plant der SSD die nächste Typisierungsveranstaltung. Und um die Weihnachtszeit soll mit dem Schulsanitätsdienst der BBS Einbeck nach Möglichkeit eine weitere Blutspendeaktion durchgeführt werden. Trotz der momentanen Prüfungsphasen stehen immerhin 15-20 aktive und geschulte BBS-Schülerinnen und -Schüler im SSD zur Verfügung. Darauf ist Yvonne Miehe besonders stolz und auch darauf, dass sie mit Benjamin Pansegrau(A1) und Jan-P. Zillich gleich zwei Stellvertreter aufweisen kann. Weitere Interessierte sind immer herzlich willkommen, z.B. bei den Treffen jeden Mittwoch und Donnerstag in der ersten Pause im SSD-Raum in Haus 5.

zurück